Bauchstraffung in
Aachen und Geilenkirchen

„Das Geheimnis des Lebens liegt in der Suche nach Schönheit“
– Oscar Wilde

Startseite » Leistungen » Körper » Bauchdeckenstraffung

Eine Bauchdeckenstraffung bringt Ihre Körpermitte wieder in Form

Vielleicht haben Sie ja in den vergangenen Monaten viel an Gewicht verloren. Das ist ja zunächst mal sehr positiv und eine tolle Leistung, zu der wir Sie beglückwünschen!
Wenn Ihnen allerdings trotz intensiven Trainings eine schlaffe, herunterhängende Bauchdecke geblieben ist, dann sind Sie damit wahrscheinlich und verständlicherweise ziemlich unglücklich.
Die Veränderung der Haut über den Bauchmuskeln lässt sich durch Training oder Massage kaum beeinflussen. Denn oft ist es bereits zum Zerreißen wichtiger Haltestrukturen im Unterhautgewebe und zur Entstehung von sog. Schwangerschaftsstreifen in der Haut gekommen.

Vielleicht haben Sie aber auch eine oder mehrere Geburten hinter sich und Ihren Bauch danach nie wieder in die gewünschte Form zurückbekommen. Sie wünschen sich wieder eine ansehnlichere Körpermitte? Dann kann eine Bauchstraffung (Fachbegriff: Abdominoplastik) eine gute Option sein.

Bei einer Bauchdeckenstraffung entfernt Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Ihre größeren Fettdepots und erschlafftes Gewebes aus dem vorderen Bauchbereich. Zudem strafft er ggf. die Bauchwandmuskulatur für eine deutliche verbesserte Optik Ihrer Körpermitte. Lassen Sie sich von ihm persönlich beraten, mit welchem Ergebnis Sie in Ihrem Fall rechnen können.

Was Sie von der Bauchdeckenstraffung erwarten können

Die Bauchdeckenstraffung kann die Optik Ihrer Körpermitte deutlich verbessern und Ihr Selbstwertgefühl steigern. Das Endergebnis ist natürlich vom individuellen Zustand Ihrer Haut, Ihres Unterhautgewebes und Ihrer Muskulatur abhängig.

Gute Voraussetzungen für ein erfreuliches Ergebnis bringen Sie mit, wenn Sie schlank und in einer guten Verfassung sind. Außerdem können Sie mit einem guten Ergebnis rechnen, wenn sich Ihr Bauchfett trotzt Trainings oder reduzierter Kost einfach nicht reduzieren lässt.

Rechnen Sie mit einer längeren Narbe in der Bikinizone, die bei einer klassischen Bauchstraffung unvermeidlich ist und die nach und nach weicher und blasser wird. Darüber hinaus muss meist der Bauchnabel versetzt werden, der dadurch eine leicht veränderte Form bekommen kann. Zudem wird dieser von einer kleinen Narbe umschlossen sein.

Bei manchen Patienten reicht auch eine partielle Bauchdeckenstraffung ohne Versetzung des Bauchnabels und mit kleineren Schnitten aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Oder aber die Bauchdeckenstraffung kann im individuellen Fall mit einer Fettabsaugung kombiniert werden. Dadurch können auch die seitlichen Konturen im gewünschten Maß optimiert werden.
In Ihrem persönlichen Beratungsgespräch klärt Sie Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Michael Schneiders über alle für Sie in Frage kommenden Möglichkeiten umfassend auf.

Bauchstraffung Aachen

Wichtige Informationen zur Abdominoplastik (Bauchdeckenstraffung)

Dauer der OP:2-3 Stunden
Klinikaufenthalt:ca. 6-8 Stunden, Stationär auf Wunsch möglich
Arbeits- / Gesellschaftsfähigkeit:Abhängig von der Tätigkeit
Narkose:Vollnarkose

Welche Risiken die Bauchdeckenstraffung mit sich bringt

Wenn Sie Ihre Bauchdeckenstraffung von einem erfahrenen Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie vornehmen lassen, ist mit Komplikationen in der Regel nicht zu rechnen.
Wobei natürlich auch hier – wie bei jeder anderen Operation auch – allgemeine OP-Risiken und manche spezifischen Komplikationen nie ganz ausgeschlossen werden können.

So kann es auch nach einer Bauchdeckenstraffung zu Schwellungen und Blutergüssen kommen, die meist zeitnah von selbst abheilen. Nur äußerst selten kommt es zu einer Infektion der Schnittwunde, die meist mit Hilfe eines Antibiotikums vollständig ausgeheilt werden kann.
Sehr selten kommt es zu Wundheilungsstörungen – wenn, dann meist nur bei Menschen, die aufgrund einer Zuckerkrankheit, einer Blutgerinnungsstörung oder weil sie rauchen grundsätzlich langsamer heilen. Für den sehr außergewöhnlichen Fall, dass evtl. durch eine Wundheilungsstörung unschöne Narben entstehen, können diese mittels verschiedener Therapiemöglichkeiten behandelt werden. Auch eine operative Narbenkorrektur kann dann gegebenenfalls helfen.

Um das durch eine Operation erhöhte Beinvenenthrombosen-Risiko zu minimieren, erhalten Sie von uns sog. Thrombosestrümpfe und Heparin oder ein ähnliches Medikament. Und selbstverständlich setzen wir uns für Ihre frühestmögliche Mobilisierung nach dem Eingriff ein.

Alles in allem gilt die Bauchdeckenstraffung als komplikationsarme, eher sichere und effektive Operation.

Die Aufklärung vor der Bauchdeckenstraffung

Auf eine besonders gute Aufklärung legen wir in der VogteiPraxisKlinik und der Praxis Aachen am Dom besonders viel Wert. Deshalb ermuntern wir auch Sie, sich bereits vor dem Gespräch mit Ihrem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie möglichst all Ihre Fragen zu notieren und mitzubringen. Und auch, wenn zu einem späteren Zeitpunkt noch Fragen auftauchen sollten, beantworten wir Ihnen diese gern am Telefon, per e Mail oder persönlich.

Erst, wenn Sie sich bestens aufgeklärt fühlen, unterschreiben Sie eine Einverständniserklärung.
Auf dieser sind Ihr Name und Geburtsdatum, die Art der Operation und alle besprochenen Komplikationsmöglichkeiten aufgeführt. Ihre Unterschrift gewährleistet, dass wir Sie umfassend aufgeklärt haben und Sie mit der Bauchstraffung unter Kenntnis der Risiken einverstanden sind.

Was Sie vor der Operation beachten sollten

Wir geben Ihnen schon bei der Voruntersuchung – die in der VogteiPraxisKlinik in Geilenkirchen oder in unserer Praxis Aachen am Dom stattfinden kann – ein homöopathisches Medikament (Arnica) mit.
Das nehmen Sie zur Entzündungshemmung und besseren Abschwellung idealerweise bereits 3 bis 5 Tage vor dem Eingriff ein.

Nahe liegt, dass Sie für eine Bauchdeckenstraffung in einem guten gesundheitlichen Zustand sein sollten. Wichtig ist es deshalb, dass Sie sich vor der Bauchdeckenstraffung nicht zu viel vornehmen, um für die Operation möglichst seelisch stabil und ausgeruht zu sein. Bitte schränken Sie Ihren Alkohol- und Nikotinkonsum vor dem Eingriff auf ein Minimum ein. Denn vor allem das Rauchen wirkt sich negativ auf die Mikrodurchblutung der Haut aus und kann die Heilung verzögern. Im besten Fall rauchen Sie 14 Tage vor und zwei Wochen nach der Operation gar nicht.

Ob Sie auch auf hormonhaltige Medikamente, wie z. B. die Antibabypille oder Hormonersatzpräparate, besser verzichten sollten, bespricht Ihr Facharzt Michael Schneiders mit Ihnen. Auf keinen Fall einnehmen dürfen Sie für mind. 10 Tage vor der Bauchdeckenstraffung blutverdünnende Medikamente.

Wir empfehlen Ihnen auch, sich nach der Bauchdeckenstraffung eine Auszeit von mindestens 7 bis 10 Tagen zu nehmen und in dieser Zeit keinen beanspruchenden Verpflichtungen nachzugehen.

Wo die Operation stattfindet

In der Regel wird Ihre Bauchdeckenstraffung ambulant in unserem OP-Zentrum in der VogteiPraxisKlinik in Geilenkirchen durchgeführt. Je nach Möglichkeit und Notwendigkeit bieten wir Ihnen einen exklusiven und kostenfreien Shuttle-Service. Der Service holt Sie morgens ab und bringt Sie nach der postoperativen Ruhephase auch wieder nach Hause. Dann ist Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie über eine spezielle Notfallnummer direkt für Sie erreichbar.
Für einen stationären Aufenthalt steht, nach dem Eingriff in unserem OP-Zentrum, das benachbarte St. Elisabeth Krankenhaus Geilenkirchen zur Verfügung. In dem Krankenhaus ist eine postoperative Überwachung durch geschultes medizinisches Personal gewährleistet.

Welche Narkose angewendet wird

Wir nehmen Bauchstraffungen im OP-Zentrum der VogteiPraxisKlinik in Vollnarkose vor, sodass Sie während der gesamten Operation schlafen. Vor der Operation werden Sie deshalb auch von einem Narkosearzt (Anästhesisten) untersucht, um Ihre Narkosefähigkeit sicherzustellen. Er ist während der gesamten Operation anwesend, um die Narkose zu steuern.

Wie die Bauchdeckenstraffung abläuft

Je nachdem, wie umfassend der Eingriff geplant ist und welche anatomischen Gegebenheiten vorhanden sind, dauert eine klassische Bauchdeckenstraffung meist 1,5 bis 3 Stunden.
Dabei setzt Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Michael Schneiders anfangs einen langen Schnitt zwischen beiden Beckenknochen und knapp oberhalb der Schambehaarung.

Anschließend wird der Bauchnabel von dem umliegenden Gewebe getrennt. Wird der Bauch nur partiell unter dem Nabel gestrafft, so werden kleinere Schnitte gesetzt. Dabei kann der Nabel dann oftmals an seinem natürlichen Platz bleiben.

Nach der Freilegung der Bauchmuskeln werden diese wenn erforderlich mittig positioniert, gestrafft und befestigt, um eine festere Bauchwand und eine schmalere Taille zu erzielen. Überschüssige Haut wird entfernt und der Nabel wird neu geformt und so angenäht, dass die Narbe der Bauchdeckenstraffung kaum sichtbar ist.

Dünne Drainageschläuche ermöglichen den Abfluss von Wundflüssigkeit in den ersten 24-48 Stunden nach dem Eingriff. Nach dem Verschließen aller Schnitte erhalten Sie einen Wundverband und eine Kompressionsbandage angelegt.

Was nach der Bauchdeckenstraffung zu beachten ist

Es ist durchaus möglich, dass Sie in den Tagen nach Ihrer Bauchdeckenstraffung im Operationsbereich Schmerzen verspüren, die Sie bewegungsmäßig einschränken. Selbstverständlich erhalten Sie vorsorglich schmerzlindernde Medikamente, die Sie bei Bedarf einnehmen können.

Die kleinen Drainageschläuche entfernen wir in der Regel 1-2 Tage nach der Operation. Der Verband wird dann wassergeschützt angelegt, so dass Sie wieder duschen können. Die Kompressionshose wird angezogen und sollte dann für 6 Wochen getragen werden. Zusätzlich erhalten Sie noch das abschwellende Ananasenzym Bromelain als Tablette.

Gönnen Sie sich in den ersten Tagen nach der Operation so viel Ruhe wie möglich, damit die Schwellungen schnell nachlassen. Außerdem können sich auch evtl. Blutergüsse und ggf. eine Taubheit der Haut schnell zurückbilden. Sollten Fäden verwendet worden sein, die gezogen werden müssen, erfolgt dies nach 14-21 Tagen. Ihre Narbe wird gerade am Anfang noch rot und fest sein. Doch bereits nach einigen Monaten verblasst die Narbe merklich. Dies kann durch eine zusätzliche Narbensalbe ab der dritten Woche nach der Bauchstraffung gefördert werden. Bitte vermeiden Sie es für ca. sechs Monate, die Narbe unmittelbar der Sonne auszusetzen.

Auch Ihre gewohnten Alltagsaktivitäten können Sie wenige Tage nach der Operation wieder aufnehmen, auch wenn Sie sich vor allem in der ersten postoperativen Woche viel Ruhe gönnen sollten. Wann Sie wieder Sport treiben können, sagt Ihnen Ihr Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. In der Regel wird dies nach ca. sechs bis acht Wochen der Fall sein. Wichtig ist es auch, Ihren Nikotin- und Alkoholkonsum nach der OP zu minimieren.

Ihr neues Aussehen

Die allermeisten unserer Patientinnen und Patientinnen sind nach einer Bauchdeckenstraffung in der VogteiPraxisKlinik sehr glücklich und hochzufrieden mit dem Operationsergebnis. Vor allem, wenn sie mit realistischen Erwartungen zu uns kamen. Sicher können auch Sie sich bald nach diesem Eingriff über eine deutlich schönere Form Ihrer Körpermitte freuen. Viele Patienten genießen nach der Bauchdeckenstraffung Ihr gesteigertes Wohlbefinden und ein gestärktes Selbstwertgefühl.

Die eventuelle Wiederholung einer Bauchdeckenstraffung

Auch eine Bauchdeckenstraffung kann ggf. wiederholt werden. Wir empfehlen regelmäßige Kontrollbesuche bei uns, um eventuell Komplikationen zeitnah zu erkennen und zu beheben. Falls tatsächlich ernsthafte Probleme auftreten sollten, klären wir im individuellen Einzelfall, was zu tun ist.

Bauchstraffung Kosten

Eine Bauchdeckenstraffung ist in den allermeisten Fällen eine rein ästhetisch bedingte Operation, deren Kosten von den Krankenversicherungen nicht übernommen werden. Sie erhalten von uns selbstverständlich vorab eine verbindliche, detaillierte Auflistung der zu erwartenden Preise und Kosten einer Bauchdeckenstraffung.

Michael Schneiders Bauchstraffung
Nehmen Sie Kontakt auf!

Mit den Praxisstandorten Geilenkirchen und Aachen und mit dem St. Elisabeth Krankenhaus in Geilenkirchen als Kooperationspartner kann ich Ihnen eine Vielzahl von individuellen Termin- und Behandlungswünschen erfüllen.
Tel: 02451 - 910 68 25

Auszeichnungen

Jameda Siegel Plastische Chirurgie Schneiders

Termin vereinbaren!


Füllen Sie unser Anfragenformular aus und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.
 





Alle mit Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.